Bestellannahme

Tel. 03585 - 8674 -41, -43
Fax 03585 - 8674 -34

Mo - Fr 7.00 bis 18.00 Uhr
Sa 8.00 - 10.00 Uhr

Unsere Filialen

Fleischerei Richter WarmschlachtungFleischerei Richter Warmschlachtung
Fleischerei Richter WarmschlachtungFleischerei Richter Warmschlachtung

Warmfleischsortiment aus der traditionellen Handwerkskunst

Mit unseren neuen Produkten aus der Warmschlachtung wollen wir Sie zu einem geschmacklichen Ausflug zu den Ursprüngen unseres Handwerks einladen! Das Fleisch wird direkt nach der Schlachtung und Zerlegung der Tiere im noch schlachtwarmen Zustand (daher auch die Bezeichnung "Warmfleischverarbeitung") verarbeitet. In diesem Zustand sind die Stoffwechselprozesse im Muskelfleisch noch nicht zum Erliegen gekommen und die fleischeigenen Aromastoffe können sich noch gut entfalten. Bei der traditionellen Warmfleischverarbeitung sind zudem keine Zusatzstoffe nötig. So behält die Wurst ihren ursprünglichen und aromatischen Geschmack! Deshalb werden unsere Produkte aus der Warmschlachtung auf natürliche Weise aromatisch. Salz, Pfeffer und andere Gewürze - mehr lassen wir nicht an unsere Produkte.
In unserer Rubrik  "Warmfleischverarbeitung" können Sie sich einmal ein Bild von den zeitlichen Abläufen bei der Warmfleischverarbeitung machen.

 

Hausmacher Blutwurst

 

 

 

 

Hausmacher Blutwurst

Die Hausmacher Blutwurst ist mit ihren Gewürzen eine Wurst, die individuell im Geschmack sehr unterschiedlich sein kann. Traditionell wird sie aber mit den Gewürzen Nelke und Piment gemahlen und vor allem dem schwarzen Pfeffer hergestellt. Je nach Zugabemenge kann der Geschmack sehr stark variieren. Zu dem typischen Geschmack zählt aber vor allem der Rauch, obwohl sie auch in ungeräucherter Variante erhältlich ist. Aufgrund der sehr hohen Fleischeinlage und dem Blut- Schwartengemisch zählt die Hausmacher Blutwurst zu den eiweißreichen Blutwürsten. Die Wurstmasse der Blutwurst wird nach dem Brühen überwiegend fest und elastisch, so das sie in kleine Scheiben geschnitten und mit Senf aufs Brot gelegt werden kann.

Hausmacher Leberwurst

 

 

 

 


Hausmacher Leberwurst

Wohl die mit Abstand am meisten konsumierteste Leberwurst in den Regionen der Oberlausitz. Mit ihrem Geschmack, der an Würzkraft und Aroma kaum zu übertreffen ist, ist die Hausmacher Leberwurst sehr beliebt bei den deutschen Bürgern. Vor allem der typisch aromatische Majoran und der gemahlene weiße Pfeffer ergeben in ihrer Konstellation ein hervorragendes Geschmackserlebnis. Da die Hausmacher Leberwurst in der Regel geräuchert wird, trägt die leichte Rauchnote ihr übriges mit bei. Ganz typisch für die Hausmacher Leberwurst ist der Naturdarm (die Krause vom Schwein), in ihr wird ein vorgegartes Fleisch- Fettgemenge vom Schwein eingefüllt, was darin sehr streichfähig bleibt. Somit kann die Hausmacher Leberwurst zu jeder Zeit mit frischem Brot konsumiert werden.

Semmel-Blutwürstchen

 

 

 

 


Semmel-Blutwürstchen

Frische Semmel-Blutwürstchen sind ein typisches Erzeugnis der Hausschlachtkunst. Bis heute werden diese aus den Ausgangsmaterialien hergestellt, die man schon zu damaligen Zeiten verwendet hatte. Neben den aromatischen Gewürzen, wie z.B. dem Majoran, sind auch traditionell Schlachtebrote ein Bestandteil der Rezeptur. Die Mischung aus den vielen Komponenten gibt den Semmel-Blutwürstchen ihre eigene Note. So sind gerade diese Erzeugnisse sehr beliebt in unserer Lausitzer Region. Eine weitere Form der Blutwürstchen sind die Grütze-Blutwürstchen. Wie der Name schon verrät, werden diese statt den zu verwendeten Schlachtebroten mit Buchweizen-Grütze hergestellt.

Semmel-Leberwürstchen

 

 

 

 


Semmel-Leberwürstchen

Ein besonders beliebtes Erzeugnis der traditionellen Fleischerhandwerkskunst sind die frischen Semmel-Leberwürstchen. Aus speziell ausgewählten Zutaten werden diese noch wie zu Hausschlachtzeiten hergestellt. Wie der Name schon sagt, sind Bestandteile dieses Erzeugnisses Schlachtebrote (Semmeln) und Leber vom Schwein. In der Regel wird die fertig gewolfte Masse in einen Schweinedarm gefüllt und anschließend in einer Fleischbrühe fertig gebrüht. So sind noch heute die Semmel-Leberwürstchen eines der beliebtesten Erzeugnisse unserer Hausschlachtkunst. Diese werden üblicherweise, wie auch die Semmel-Blutwürstchen, auch ungeräuchert angeboten. Es gibt sie aber auch als geräucherte Variante.